Gesamtzahl der Seitenaufrufe freue mich das hier Leser hergefunden haben

Mittwoch, 7. Juni 2017

Pfingsttour mit dem Rad

Fotosession in der Umgebung zwischen Verden und Bremen
Der erste Pfingsttag 35 km

Eindrücke und Fotocollagen
Am ersten Pfingsttag war ich mit meinem Liebsten unterwegs, da hieß es vom Fahrrad absteigen aufsteigen, jedesmal wenn ich etwas am Wegesrand sah. Für meine Begleitung war es anstrengend, für mich schön.Er war aber sehr geduldig, zumal er es als Sportfotograf für dieZeitung versteht.
Er hatte keine Lust seine Kameraausrüstung mitzunehmen.

Auf dem Weg zur Pfingstwiese in Achim-Baden fuhren wir durch die Marsch und unsere schöne Landschaft. An der Weser  und am Schleusenkanal entlang, an Feldern und Wiesen vorbei.
Auf der Pfingswiese tummelten sich nicht so viele Menschen wie im letzten Jahr. Es gab nur einen kleinen Flohmarkt an der Weser , aber einen große Zuckerbude  und Kinderkarussels.
es gab viele Veranstaltungen in der Umgebung und die Mühlentage wie jedes Jahr an Pfingsten.
darauf komme ich Freitag zurück in meinem, 2. Post von Pfingsten.

Andere Seite Weser
Am Schleusenkanal bewölkt es
aber es regnet noch nicht und vorbei an Ziegen und Rindern fahren wir weiter.
Holunderblüten leuchten
Enten im Bach an der Pfingswiese


Nilgänse auf der Wiese

aber auch Schwarzkopfschafe und braune Kühe gibt es zu sehen, sie dürfen im frischen Grün grasen
an Wiesen und Kanal ins nächste Dorf mit alten Bauernhäusern

Da habe ich ein altes Tor für Nova entdeckt , das stelle ich dann noch mal ein, die Kirche und eine alte Bauernrose


Auf dem Weg nach hause, es wird dunkler und sieht nach Gewitter aus, schell noch ein paar Fotos

Glück gehabt die Wolken ziehen vorüber...noch

Hier schon mal die Mühle in der Ferne

Morgen , also am Freitag zeige ich den Mühlentag und das Mühlenmuseum in Blender Richtung Thedinghausen, da fuhr ich allein 30 km, das geht!

Kommentare:

  1. Danke, liebes Klärchen, dass ich teilhaben konnte an Deiner Pfingstfahrradtour.
    Bei so vielen schönen Fotos hat sich das Absteigen doch gelohnt und dann kommt einem
    die Strecke auch gar nicht so lang vor.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  2. Servus Klärchen,
    gratuliere zu dieser sportlichen Pfingst-Radel-Tour! - Die Belohnung auf der Pfingstwiese ist sicherlich auch reichlich ausgefallen ;-))
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Klärchen,
    da hat sich das Absteigen doch gelohnt.

    Aber das kenne ich, wenn ich mit dem schönen wilden Mann unterwegs bin, da ist keine Zeit zum Foto machen.
    Er will hier Kilometer machen, aber das akzeptiere ich dann auch. Foto machen kann ich dann immer noch.

    In der Regel gehe ich dann meist alleine auf Tour, ganz selten sprechen wird das dann ab.

    Lieben Gruß und einen schönen Tag
    Eva

    AntwortenLöschen
  4. Liebes Klärchen,
    danke für diese herrliche Radtour durch eine Gegend, die ich noch recht gut kenne ( ich habe 13 Jahre im Norden gelebt und war auch oft in Achim ;O) ...)
    Die art, wie Du die Bilder heute zeigst, wie aus einem altem Fotoalbum, wunderschön hast Du das gemacht! Ich freu mich schon auf die Mühlenbilder!
    Hab einen zauberhaften Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  5. Auf diese Radtour bin ich sehr gerne mitgekommen. Flora, Fauna und die alten Häuser ... einfach wunderschön. Bei uns war das Pfingstwetter leider nicht so schön. Deshalb freue ich mich sehr über deine Bilder.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  6. Liebes Klärchen,
    Deine Collagen sind so schön - eine ist schöner als die andere. Die Enten (vor allem der Erpel im Abflug) gefallen mir besonders.

    Vielen Dank das Du uns mitgenommen hast, ich bin ja immer dort nur mit dem Auto unterwegs und da entgeht einem doch eine ganze Menge.
    Liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Klärchen,
    du hast uns wunderschöne Bilder mitgeteilt.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Wie wundervoll, liebe Marie-Claire! Deine Begeisterung kann ich gut nachvollziehen, die Landschaft ist nicht nur einmalig schön sondern auch so ursprünglich geblieben. Es würde mir dort auch gefallen Urlaub zu buchen. Es inspiriert.
    Liebe und ❤️herzliche Grüßle von Heidrun

    AntwortenLöschen
  9. Das war ja eine erlebnisreiche pfingsttor. So schöne Bilder hast Du mitgebracht. Vielen Dank dafür. Liebe Grüße Susa

    AntwortenLöschen